Autor: Prof. Dr. Hans-Peter Klein

Seit 2006 ist er Präsident der Gesellschaft für Didaktik der Biowissenschaften (www.didaktik-biowissenschaften.de) sowie Mitbegründer und Geschäftsführer der 2010 in Köln gegründeten Gesellschaft für Bildung und Wissen (www.bildung-wissen.eu). 2011/2012 war er als Gastprofessor am College of New Jersey (TCNJ) in den USA tätig und ist seit 2012 Mitglied der Bildungskommission der Gesellschaft deutscher Naturforscher und Ärzte (http://www.gdnae.de/).

Lehrerbildung am Wendepunkt – Rückblick und Vorausschau

Vom Allmählichen Verschwinden der Fachinhalte aus der Fachdidaktik, der Lehrerbildung und dem Unterricht

Wie sollte das Verhältnis von Praxis und Theorie in der Ausbildung von Lehrerinnen und Lehrern aussehen? Wie erfolgreich wurde der Bologna-Prozess in Deutschland umgesetzt und wie passgenau sind Lehramtsausbildung und Schulsysteme aufeinander bezogen?

Hamburgs wundersame Abiturientenvermehrung

Die Kess-Studie des Stadtstaates überzeugt nicht. Der Schulsenat überprüft seine eigene Arbeit und klopft sich selbst auf die Schulter.

Jedes Jahr im Herbst präsentiert die Hamburger Bildungspolitik der staunenden Presse neue Rekordzahlen an Abiturienten. Überraschenderweise sollen dabei zum Teil auch qualitativ deutliche Leistungszuwächse gegenüber früheren Jahrgängen erzielt worden sein.

Der Testwahn der Bildungsforscher

Die empirische Bildungsforschung macht Stimmung in eigener Sache. Die Politik soll noch mehr Geld ins Testen statt ins Lernen stecken. Dabei sind die Methoden mehr als zweifelhaft. Ein Gastbeitrag des Didaktik-Professors Hans Peter Klein.

Der Zeitpunkt war optimal. Gerade hatte die Bundeskanzlerin am Wochenende verkündet, dass Bildung ein Schwerpunkt der Investitionen der künftigen Bundesregierung sein solle.

Die Zukunft der gymnasialen Bildung

Festrede zum 50-jährigen Bestehen des Martin von Coch Gymnasiums in Cochem. Neben den Grußworten von Vertretern des Schulträgers, der Schulbehörde, der Elternschaft und ehemaliger Schüler hören Sie einen Festvortrag von Prof. Dr. Hans-Peter Klein.

Prof. Klein, Direktor des Instituts für Didaktik der Biowissenschaften an der Goethe Universität Frankfurt und Geschäftsführer der Gesellschaft für Wissen und Bildung spricht zu dem Thema „Die Zukunft der gymnasialen Bildung – eine kritische Analyse der derzeitigen Bildungsbewegungen“.

Der Bluff der individuellen Förderung

Lehrer wissen oft nicht, wie sie rund dreißig Pubertierenden in nur einer Schulstunde in gleicher Weise gerecht werden sollen.

Spätestens seit der Diskussion um die Abschaffung des Sitzenbleibens und der bereits begonnenen Einführung der Inklusion in das Regelschulsystem steht die Forderung nach Einrichtung individueller Fördermaßnahmen als dem adäquaten Mittel zum Umgang mit der zunehmenden Heterogenität der Schüler ganz oben auf der Tagesordnung der neuen Bildungspolitik.